Heute zeige ich Euch, wie man eine Kerze bestempelt!

Vorne weg, sage ich Euch direkt, auch bei mir sind am Anfang einige Kerzen im Mülleimer gelandet, aber wenn Ihr den Dreh einmal raushabt, geht es wirklich einfach, ich schwöööörs  ;) !

Als Materialien benötigt Ihr folgendes:

  • Kerzen oder Teelichter
  • Embossingfön
  • Backpapier
  • weiße Servietten
  • Stempelkissen und Stempel Eurer Wahl
Hier seht Ihr die ganzen Materialien.

Nun nehmt Ihr Euch die weiße Serviette und breitet sie aus. Stempelt jetzt Euer Motiv, in meinem Fall die Schneeflocken, auf die Serviette auf. Achtet darauf, das der Stempel nicht auf dem geprägten Rand der Serviette landet  :) ! Anschließend schneidet Ihr das Motiv aus und nehmt Euch die erste Lage, auf dem sich der Stempelabdruck befindet ab zur Hand.

Alle anderen Lagen könnt Ihr entsorgen.

Jetzt legt Ihr Euer ausgeschnittenes Motiv auf die Kerze. Hier auf dem Bild kann man die Serviette noch sehr gut erkennen.

 

Anschließend wird das Backpapier über den Serviettenabdruck gelegt und hinter der Kerze stramm festgehalten. Achtet bitte darauf, dass das Backpapier wirklich stramm gezogen ist, denn sonst gibts beim einschmelzen unschöne Dellen, oder verbrannte Finger  ;) !

 

Jetzt schnappt Ihr Euch Euren Embossingfön und erhitzt damit das Motiv.

Beim erhitzen könnt Ihr ganz prima sehen, das kann man hier auf dem Foto leider nicht so gut erkennen, das sich der Abdruck verdunkelt, so ähnlich wie beim embossen. Wenn Ihr das bei dem kompletten Abdruck sehen könnt, ist das Motiv in die Kerze eingeschmolzen.

Streicht noch ein wenig, über das noch warme mit Backpapier umwickelte Motiv. Wenn Wachsreste an Euren Fingern kleben bleiben, ist das völlig normal, ein bisschen Wachs kommt immer durch das Backpapier hindurch  ;) !

Zieht das Backpapier vorsichtig runter und voila, habt Ihr Eure fertig bestempelte und embosste Kerze  :) !

Es kann passieren, dass wenn man nicht lange genug erhitzt hat, die Serviette an einer Stelle noch sehen ist. Legt dann einfach noch einmal das Backpapier über das Motiv und erhitzt erneut über die Stelle die man sehen konnte, bis auch wirklich die ganze Serviette mit der Kerze verschmolzen ist.

Auch gibt es bei den Kerzen und den Servietten Unterschiede, da müsst Ihr einfach austesten, was am besten geht. Wir haben hier bei uns in der Stadt, einen Lagerverkauf von einer Kerzenfabrik und da kaufe ich immer unsere Kerzen und auch die Servietten, die meistens von Duni sind, ein.

Das sind wirklich alles Erfahrungsberichte, probiert es einfach aus, es macht wirklich viel Spaß  :) !

Zum Schluß könnt Ihr Eure Kerze noch nach Herzenslust verzieren, packt sie schön in Zellophanpapier ein und schon habt Ihr schönes Geschenk oder Mitbringsel über das sich jeder Beschenkte wirklich sehr freuen wird  :) .

Gerade zur Weihnachtszeit, kommen solche selbst gemachten Geschenke immer sehr gut an und selbst hergestellte Geschenke sind doch viel schöner, als immer nur gekaufte, oder ;) ?.

Ich hoffe Euch hat die Anleitung gefallen und wenn Ihr Fragen habt, dann dürft Ihr Euch natürlich sehr gerne jederzeit bei mir melden. Habt viel viel Spaß beim ausprobieren und viele liebe Grüße sendet Euch,

Eure Nadine